SME Innovation Associate – Neues Förderprogramm für KMU

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist Expertenwissen zwingend erforderlich, um eine innovative Idee weiterverfolgen zu können.

Damit KMU leichter hochqualifiziertes Fachpersonal gewinnen und ihr Innovationspotential weiter ausbauen können, hat die Europäische Kommission im Rahmen von HORIZON 2020 das Förderprogramm SME Innovation Associate aufgelegt.

Innovative KMU erhalten darüber die Möglichkeit, eine*n promovierte*n Wissenschaftler*in aus der ganzen Welt als Mitarbeiter*in bei sich zu beschäftigen, wenn sie finanziell bedingt oder wegen Fachkräftemangel im eigenen Land nicht fündig werden. Bedingung ist, dass die neuen Mitarbeiter*innen die transnationalen Mobilitätskriterien erfüllen und demnach bisher in einem anderen Staat als dem des aufnehmenden Unternehmens geforscht haben. Darüber hinaus haben die Innovation Associates über die nötige Expertise (Fachwissen) zu verfügen, um die Idee des Unternehmens voranzubringen.

Mit dem Zuschlag bekommt das antragstellende KMU eine Förderung, die es ermöglicht, den Forscher*innen für ein Jahr ein landestypisches Gehalt zu zahlen und weitere damit verbundene Ausgaben, wie z.B. Dienstreisen, zu tätigen. Des Weiteren werden Schulungsmaßnahmen für Forscher und Führungskraft organisiert.

Das Förderprogramm ist als Pilotmaßnahme angelegt. Noch bis 30. Juni 2016 können sich Unternehmen, sowohl Start-Ups als auch etablierte Betriebe, um die Förderung bewerben. Es werden 90 Antragsteller für die Teilnahme ausgewählt. Der offizielle Start für die zu rekrutierenden Wissenschaftler ist für den 1. September 2017 vorgesehen.

Wenn Sie bei der Beantragung von öffentlichen Fördermitteln von uns kompetent unterstützt werden möchten, kontaktieren Sie  uns bitte via e-mail oder rufen Sie uns direkt an unter: +49 30 223 696-65.

info(at)europakompetenz.com