Horizon 2020 – Internet of Things

Die EU unterstützt das „Internet der Dinge“

Die Dinge, die alltäglich genutzt werden, smart zu machen und über das Internet miteinander zu verknüpfen, ist eine Vision mit großem gesellschaftlichen Mehrwert.

Vor diesem Hintergrund möchte die EU den technologischen Aufschwung rund um das Internet der Dinge (IoT) in Europa schneller etablieren. Gefördert werden großangelegte Pilotprojekte in industriellen und gesellschaftlichen Anwendungsgebieten von ökologisch nachhaltigen Wearables bis zu Innovationen für das Leben im Alter. Die Pilotprojekte sollen fokkusiert und zielorientiert sein und über das Internet der Dinge reale industrielle/gesellschaftliche Herausforderungen lösen.

Im „Research & Innovation“ des Förderprogramms Horizont 2020 sollen Forschungskollektive von mindestens drei Parteien enstehen, die je in einem anderen EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Land beheimatet sind.

Hierfür stellt die EU in den nächsten zwei Jahren Fördermittel in Höhe von 140 Mio. € zur Verfügung. Es werden insbesondere Projekte mit EU-Beteiligung zwischen 15 und 20 Mio. € in den nachstehenden Themenbereichen gefördert:

Pilot 1: Smart living environments for aging well
Pilot 2: Smart farming and Food Security
Pilot 3: Wearables for smart ecosystems
Pilot 4: Reference zones in EU cities
Pilot 5: Autonomous vehicles in a connected environment

Die Förderkriterien konzentrieren sich entsprechend dem Anwendungsgebiet auf den gesellschaftlichen Nutzen, das ökonomische Wachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen oder auf Umweltschutzaspekte.

Die Projekte sollten die komplette Wertschöpfungskette bis hin zum Anwender
abdecken. Im Rahmen von Horizon 2020 ist eine Förderung in Höhe von 70% bis 100% auf die zuwendungsfähigen Kosten möglich.

Einreichungsfrist: 12. April 2016

Kontakt: info(at)europakompetenz.com